Datenschutz

Datenschutzerklärung der Luxonauten

Diese Anwen­dung erhebt per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en von ihren Nutzern.

Anbi­eter und Ver­ant­wortlich­er

Carsten Kan­nengießer, Jonathan Ravinet und Catha­ri­na Kelle GbR Lux­o­naut­en

Zur Tan­nen­burg 16

66280 Sulzbach

E-Mail-Adresse des Anbi­eters: kontakt@luxonauten.de

Arten der erhobenen Daten

Zu den per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die diese Anwen­dung selb­st­ständig oder durch Dritte ver­ar­beit­et, gehören: Cook­ie und Nutzungs­dat­en.

Voll­ständi­ge Details zu jed­er Art von ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den in den dafür vorge­se­henen Abschnit­ten dieser Daten­schutzerk­lärung oder punk­tuell durch Erk­lärung­s­texte bere­it­gestellt, die vor der Daten­er­he­bung angezeigt wer­den.
Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en kön­nen vom Nutzer frei­willig angegeben oder, im Falle von Nutzungs­dat­en, automa­tisch erhoben wer­den, wenn diese Anwen­dung genutzt wird.
Sofern nicht anders angegeben, ist die Angabe aller durch diese Anwen­dung ange­forderten Dat­en oblig­a­torisch. Weigert sich der Nutzer, die Dat­en anzugeben, kann dies dazu führen, dass diese Anwen­dung dem Nutzer ihre Dien­ste nicht zur Ver­fü­gung stellen kann. In Fällen, in denen diese Anwen­dung die Angabe per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en aus­drück­lich als frei­willig beze­ich­net, dür­fen sich die Nutzer dafür entschei­den, diese Dat­en ohne jegliche Fol­gen für die Ver­füg­barkeit oder die Funk­tions­fähigkeit des Dien­stes nicht anzugeben.
Nutzer, die sich darüber im Unklaren sind, welche per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en oblig­a­torisch sind, kön­nen sich an den Anbi­eter wen­den.
Jegliche Ver­wen­dung von Cook­ies – oder ander­er Track­ing-Tools – durch diese Anwen­dung oder Anbi­eter von Dritt­di­en­sten, die durch diese Anwen­dung einge­set­zt wer­den, dient dem Zweck, den vom Nutzer gewün­scht­en Dienst zu erbrin­gen, und allen anderen Zweck­en, die im vor­liegen­den Doku­ment und, falls vorhan­den, in der Cook­ie-Richtlin­ie beschrieben sind.

Die Nutzer sind für alle per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en Drit­ter ver­ant­wortlich, die durch diese Anwen­dung beschafft, veröf­fentlicht oder weit­ergegeben wer­den, und bestäti­gen, dass sie die Zus­tim­mung zur Über­mit­tlung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en etwaiger Drit­ter an diese Anwen­dung einge­holt haben.

Art und Ort der Datenverarbeitung

Verarbeitungsmethoden

Der Anbi­eter ver­ar­beit­et die Nutzer­dat­en auf ord­nungs­gemäße Weise und ergreift angemessene Sicher­heits­maß­nah­men, um den unbefugten Zugriff und die unbefugte Weit­er­leitung, Verän­derung oder Ver­nich­tung von Dat­en zu ver­mei­den.
Die Daten­ver­ar­beitung wird mit­tels Com­put­ern oder IT-basierten Sys­te­men nach organ­isatorischen Ver­fahren und Ver­fahrensweisen durchge­führt, die gezielt auf die angegebe­nen Zwecke abstellen. Zusät­zlich zum Ver­ant­wortlichen kön­nten auch andere Per­so­n­en intern (Per­son­alver­wal­tung, Ver­trieb, Mar­ket­ing, Rechtsabteilung, Sys­temad­min­is­tra­toren) oder extern – und in dem Fall soweit erforder­lich, vom Ver­ant­wortlichen als Auf­tragsver­ar­beit­er benan­nt (wie Anbi­eter tech­nis­ch­er Dien­stleis­tun­gen, Zustel­lun­ternehmen, Host­ing-Anbi­eter, IT-Unternehmen oder Kom­mu­nika­tion­sagen­turen) — diese Anwen­dung betreiben und damit Zugriff auf die Dat­en haben. Eine aktuelle Liste dieser Beteiligten kann jed­erzeit vom Anbi­eter ver­langt wer­den.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Der Anbi­eter darf per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en von Nutzern nur dann ver­ar­beit­en, wenn ein­er der fol­gen­den Punk­te zutrifft:

  • Die Nutzer haben ihre Ein­willi­gung für einen oder mehrere bes­timmte Zwecke erteilt. Hin­weis: In eini­gen Geset­zge­bun­gen kann es dem Anbi­eter ges­tat­tet sein, per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en zu ver­ar­beit­en, bis der Nutzer ein­er solchen Ver­ar­beitung wider­spricht (“Opt-out”), ohne sich auf die Ein­willi­gung oder eine andere der fol­gen­den Rechts­grund­la­gen ver­lassen zu müssen. Dies gilt jedoch nicht, wenn die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en dem europäis­chen Daten­schutzrecht unter­liegt;
  • die Daten­er­he­bung ist für die Erfül­lung eines Ver­trages mit dem Nutzer und/oder für vorver­tragliche Maß­nah­men daraus erforder­lich;
  • die Ver­ar­beitung ist für die Erfül­lung ein­er rechtlichen Verpflich­tung, der der Anbi­eter unter­liegt, erforder­lich;
  • die Ver­ar­beitung ste­ht im Zusam­men­hang mit ein­er Auf­gabe, die im öffentlichen Inter­esse oder in Ausübung hoheitlich­er Befug­nisse, die dem Anbi­eter über­tra­gen wur­den, durchge­führt wird;
  • die Ver­ar­beitung ist zur Wahrung der berechtigten Inter­essen des Anbi­eters oder eines Drit­ten erforder­lich.

In jedem Fall erteilt der Anbi­eter gerne Auskun­ft über die konkrete Rechts­grund­lage, auf der die Ver­ar­beitung beruht, ins­beson­dere darüber, ob die Angabe per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en eine geset­zliche oder ver­tragliche Verpflich­tung oder eine Voraus­set­zung für den Abschluss eines Ver­trages ist.

Ort

Die Dat­en wer­den in der Nieder­las­sung des Anbi­eters und an allen anderen Orten, an denen sich die an der Daten­ver­ar­beitung beteiligten Stellen befind­en, ver­ar­beit­et.

Je nach Stan­dort der Nutzer kön­nen Datenüber­tra­gun­gen die Über­tra­gung der Dat­en des Nutzers in ein anderes Land als das eigene bein­hal­ten. Um mehr über den Ort der Ver­ar­beitung der über­mit­tel­ten Dat­en zu erfahren, kön­nen die Nutzer den Abschnitt mit den aus­führlichen Angaben zur Ver­ar­beitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en kon­sul­tieren.

Die Nutzer haben auch das Recht, sich über die Rechts­grund­lage der Datenüber­mit­tlung in ein Land außer­halb der Europäis­chen Union oder an eine inter­na­tionale Organ­i­sa­tion, die dem Völk­er­recht unter­liegt oder von zwei oder mehr Län­dern gegrün­det wurde, wie beispiel­sweise die UNO, sowie sich über die vom Anbi­eter ergrif­f­e­nen Sicher­heits­maß­nah­men zum Schutz ihrer Dat­en aufk­lären zu lassen.

Wenn eine solche Über­mit­tlung stat­tfind­et, kann der Nutzer mehr darüber erfahren, indem er die entsprechen­den Abschnitte dieses Doku­ments über­prüft oder sich mit dem Anbi­eter über die im Kon­tak­t­teil angegebe­nen Infor­ma­tio­nen in Verbindung set­zt.

Speicherdauer

Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en wer­den so lange ver­ar­beit­et und gespe­ichert, wie es der Zweck erfordert, zu dem sie erhoben wur­den.

Daher gilt:

  • Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die zu Zweck­en der Erfül­lung eines zwis­chen dem Anbi­eter und dem Nutzer geschlosse­nen Ver­trages erhoben wer­den, wer­den bis zur voll­ständi­gen Erfül­lung dieses Ver­trages gespe­ichert.
  • Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, die zur Wahrung der berechtigten Inter­essen des Anbi­eters erhoben wer­den, wer­den so lange auf­be­wahrt, wie es zur Erfül­lung dieser Zwecke erforder­lich ist. Nutzer kön­nen nähere Infor­ma­tio­nen über die berechtigten Inter­essen des Anbi­eters in den entsprechen­den Abschnit­ten dieses Doku­ments oder durch Kon­tak­tauf­nahme zum Anbi­eter erhal­ten.

Darüber hin­aus ist es dem Anbi­eter ges­tat­tet, per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en für einen län­geren Zeitraum zu spe­ich­ern, wenn der Nutzer in eine solche Ver­ar­beitung eingewil­ligt hat, solange die Ein­willi­gung nicht wider­rufen wird. Darüber hin­aus kann der Anbi­eter verpflichtet sein, per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en für einen län­geren Zeitraum aufzube­wahren, wenn dies zur Erfül­lung ein­er geset­zlichen Verpflich­tung oder auf Anord­nung ein­er Behörde erforder­lich ist.

Nach Ablauf der Auf­be­wahrungs­frist wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en gelöscht. Daher kön­nen das Auskun­ft­srecht, das Recht auf Löschung, das Recht auf Berich­ti­gung und das Recht auf Datenüber­trag­barkeit nach Ablauf der Auf­be­wahrungs­frist nicht gel­tend gemacht wer­den.

Zwecke der Verarbeitung

Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en über den Nutzer wer­den erhoben, damit der Anbi­eter die Dien­stleis­tun­gen erbrin­gen kann. Darüber hin­aus wer­den Dat­en zu fol­gen­den Zweck­en erhoben: Anzeigen von Inhal­ten extern­er Plat­tfor­men.

Nutzer kön­nen in den entsprechen­den Abschnit­ten dieses Doku­ments weit­ere detail­lierte Infor­ma­tio­nen zu diesen Ver­ar­beitungszweck­en und zu den für den jew­eili­gen Zweck ver­wen­de­ten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en vorfind­en.

Ausführliche Angaben über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en wer­den zu fol­gen­den Zweck­en unter Inanspruch­nahme fol­gen­der Dien­stleis­tun­gen erhoben:

Anzeigen von Inhalten externer Plattformen

Mit dieser Art von Dien­sten kön­nen Nutzer sich Inhalte, die auf exter­nen Plat­tfor­men gehostet wer­den, direkt über diese Anwen­dung anzeigen lassen und mit ihnen inter­agieren.
Falls ein solch­er Dienst instal­liert ist, so kann er für die Seit­en, auf denen er instal­liert ist, möglicher­weise auch dann Dat­en aus dem Daten­verkehr erheben, wenn Nutzer ihn nicht ver­wen­den.

Vimeo-Video (Vimeo, LLC)

Vimeo ist ein von Vimeo, LLC bere­it­gestell­ter Visu­al­isierungsser­vice für Videoin­halte, mit dem diese Anwen­dung entsprechende Inhalte auf ihren Seit­en ein­binden kann.

Erhobene per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en: Cook­ie und Nutzungs­dat­en.

Ver­ar­beitung­sort: Vere­inigte Staat­en –Daten­schutzerk­lärung.

Instagram-Widget (Instagram, Inc.)

Insta­gram ist ein von Insta­gram, Inc. bere­it­gestell­ter Visu­al­isierungsser­vice für Bilder, mit dem diese Anwen­dung entsprechende Inhalte auf ihren Seit­en ein­binden kann.

Erhobene per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en: Cook­ie und Nutzungs­dat­en.

Ver­ar­beitung­sort: Vere­inigte Staat­en –Daten­schutzerk­lärung.

Google Fonts (Google Inc.)

Google Fonts ist ein von Google Inc. bere­it­gestell­ter Ser­vice zur Visu­al­isierung von Schrif­tarten, mit dem diese Anwen­dung entsprechende Inhalte auf ihren Seit­en ein­binden kann.

Erhobene per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en: Nutzungs­dat­en und ver­schiedene Date­narten, wie in der Daten­schutzerk­lärung des Dien­stes beschrieben.

Ver­ar­beitung­sort: Vere­inigte Staat­en –Daten­schutzerk­lärung. Pri­va­cy Shield-Mit­glied.

Die Rechte der Nutzer

Die Nutzer kön­nen bes­timmte Rechte in Bezug auf ihre vom Anbi­eter ver­ar­beit­eten Dat­en ausüben.

Nutzer haben ins­beson­dere das Recht, Fol­gen­des zu tun:

  • Die Ein­willi­gun­gen jed­erzeit wider­rufen. Hat der Nutzer zuvor in die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en eingewil­ligt, so kann er die eigene Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen.
  • Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung ihrer Dat­en ein­le­gen. Der Nutzer hat das Recht, der Ver­ar­beitung sein­er Dat­en zu wider­sprechen, wenn die Ver­ar­beitung auf ein­er anderen Rechts­grund­lage als der Ein­willi­gung erfol­gt. Weit­ere Infor­ma­tio­nen hierzu sind weit­er unten aufge­führt.
  • Auskun­ft bezüglich ihrer Dat­en erhal­ten. Der Nutzer hat das Recht zu erfahren, ob die Dat­en vom Anbi­eter ver­ar­beit­et wer­den, über einzelne Aspek­te der Ver­ar­beitung Auskun­ft zu erhal­ten und eine Kopie der Dat­en zu erhal­ten.
  • Über­prüfen und berichti­gen lassen. Der Nutzer hat das Recht, die Richtigkeit sein­er Dat­en zu über­prüfen und deren Aktu­al­isierung oder Berich­ti­gung zu ver­lan­gen.
  • Ein­schränkung der Ver­ar­beitung ihrer Dat­en ver­lan­gen. Die Nutzer haben das Recht, unter bes­timmten Umstän­den die Ver­ar­beitung ihrer Dat­en einzuschränken. In diesem Fall wird der Anbi­eter die Dat­en zu keinem anderen Zweck als der Spe­icherung ver­ar­beit­en.
  • Löschung oder ander­weit­iges Ent­fer­nen der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen. Die Nutzer haben unter bes­timmten Umstän­den das Recht, die Löschung ihrer Dat­en vom Anbi­eter zu ver­lan­gen.
  • Ihre Dat­en erhal­ten und an einen anderen Ver­ant­wortlichen über­tra­gen lassen. Der Nutzer hat das Recht, seine Dat­en in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zu erhal­ten und, sofern tech­nisch möglich, unge­hin­dert an einen anderen Ver­ant­wortlichen über­mit­teln zu lassen. Diese Bes­tim­mung ist anwend­bar, sofern die Dat­en automa­tisiert ver­ar­beit­et wer­den und die Ver­ar­beitung auf der Zus­tim­mung des Nutzers, auf einem Ver­trag, an dem der Nutzer beteiligt ist, oder auf vorver­traglichen Verpflich­tun­gen beruht.
  • Beschw­erde ein­re­ichen. Die Nutzer haben das Recht, eine Beschw­erde bei der zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde einzure­ichen.

Details zum Widerspruchsrecht bezüglich der Verarbeitung

Wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im öffentlichen Inter­esse, in Ausübung eines dem Anbi­eter über­tra­ge­nen hoheitlichen Befug­niss­es oder zur Wahrung der berechtigten Inter­essen des Anbi­eters ver­ar­beit­et, kann der Nutzer dieser Ver­ar­beitung wider­sprechen, indem er einen Recht­fer­ti­gungs­grund angibt, der sich auf seine beson­dere Sit­u­a­tion bezieht.

Nutzer wer­den darüber informiert, dass sie der Ver­ar­beitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en für Direk­twer­bung jed­erzeit ohne Angabe von Grün­den wider­sprechen kön­nen. Um zu erfahren, ob der Anbi­eter per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en für Direk­twer­bungszwecke ver­ar­beit­et, kön­nen die Nutzer den entsprechen­den Abschnit­ten dieses Doku­ments ent­nehmen.

Wie die Rechte ausgeübt werden können

Alle Anfra­gen zur Ausübung der Nutzer­rechte kön­nen über die in diesem Doku­ment angegebe­nen Kon­tak­t­dat­en an den Anbi­eter gerichtet wer­den. Anträge kön­nen kosten­los aus­geübt wer­den und wer­den vom Anbi­eter so früh wie möglich, spätestens inner­halb eines Monats bear­beit­et.

Weitere Informationen über die Erhebung und Verarbeitung von Daten

Rechtliche Maßnahmen

Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en des Nutzers kön­nen vom Anbi­eter zu Zweck­en der Rechts­durch­set­zung inner­halb oder in Vor­bere­itung gerichtlich­er Ver­fahren ver­ar­beit­et wer­den, die sich daraus ergeben, dass diese Anwen­dung oder die dazuge­höri­gen Dien­ste nicht ord­nungs­gemäß genutzt wur­den.
Der Nutzer erk­lärt, sich dessen bewusst zu sein, dass der Anbi­eter von den Behör­den zur Her­aus­gabe von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en verpflichtet wer­den kön­nte.

Weitere Informationen über die personenbezogenen Daten des Nutzers

Zusät­zlich zu den in dieser Daten­schutzerk­lärung aufge­führten Infor­ma­tio­nen kann diese Anwen­dung dem Nutzer auf Anfrage weit­ere kon­textbe­zo­gene Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung stellen, die sich auf bes­timmte Dien­ste oder auf die Erhe­bung und Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en beziehen.

Systemprotokolle und Wartung

Diese Anwen­dung und die Dien­ste von Drit­tan­bi­etern kön­nen zu Betriebs- und Wartungszweck­en Dateien sam­meln, die die über diese Anwen­dung stat­tfind­ende Inter­ak­tion aufze­ich­nen (Sys­tem­pro­tokolle), oder andere per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en (z. B. IP-Adresse) zu diesem Zweck ver­wen­den.

Nicht in dieser Datenschutzerklärung enthaltene Informationen

Weit­ere Infor­ma­tio­nen über die Erhe­bung oder Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en kön­nen jed­erzeit vom Anbi­eter über die aufge­führten Kon­tak­tangaben ange­fordert wer­den.

Wie “Do Not Track” Anfragen behandelt werden

Diese Anwen­dung unter­stützt keine Nicht-Ver­fol­gen-Anfra­gen (“Do Not Track”) durch Web­brows­er.
Die Infor­ma­tion, ob inte­gri­erte Dritt­di­en­ste das Nicht-Ver­fol­gen Pro­tokoll unter­stützen, ent­nehmen Nutzer der Daten­schutzerk­lärung des jew­eili­gen Dien­stes.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Der Anbi­eter behält sich vor, jed­erzeit Änderun­gen an dieser Daten­schutzerk­lärung vorzunehmen, indem sie ihre Nutzer auf dieser Seite und gegebe­nen­falls über diese Anwen­dung und/oder — soweit tech­nisch und rechtlich möglich – durch das Versenden ein­er Mit­teilung an die Nutzer über eine der dem Anbi­eter zur Ver­fü­gung ste­hen­den Kon­tak­t­dat­en entsprechend informiert. Nutzern wird daher nahe gelegt, diese Seite regelmäßig aufzu­rufen und dabei das am Seit­e­nende angegebene Datum der let­zten Änderung zu prüfen. 

Soweit Änderun­gen eine auf der Ein­willi­gung des Nutzers basierte Daten­nutzung betr­e­f­fen, so wird der Anbi­eter — soweit erforder­lich — eine neue Ein­willi­gung ein­holen.

Begriffs­bes­tim­mungen und rechtliche Hin­weise

Personenbezogene Daten (oder Daten)

Alle Infor­ma­tio­nen, durch die direkt oder in Verbindung mit weit­eren Infor­ma­tio­nen die Iden­tität ein­er natür­lichen Per­son bes­timmt wird oder wer­den kann.

Nutzungsdaten

Infor­ma­tio­nen, die diese Anwen­dung (oder Dien­ste Drit­ter, die diese Anwen­dung in Anspruch nimmt), automa­tisch erhebt, z. B.: die IP-Adressen oder Domain-Namen der Com­put­er von Nutzern, die diese Anwen­dung ver­wen­den, die URI-Adressen (Uni­form Resource Iden­ti­fi­er), den Zeit­punkt der Anfrage, die Meth­ode, die für die Übersendung der Anfrage an den Serv­er ver­wen­det wurde, die Größe der emp­fan­genen Antwort-Datei, der Zahlen­code, der den Sta­tus der Serv­er-Antwort anzeigt (erfol­gre­ich­es Ergeb­nis, Fehler etc.), das Herkun­ft­s­land, die Funk­tio­nen des vom Nutzer ver­wen­de­ten Browsers und Betrieb­ssys­tems, die diversen Zei­tangaben pro Aufruf (z. B. wie viel Zeit auf jed­er Seite der Anwen­dung ver­bracht wurde) und Angaben über den Pfad, dem inner­halb ein­er Anwen­dung gefol­gt wurde, ins­beson­dere die Rei­hen­folge der besucht­en Seit­en, sowie son­stige Infor­ma­tio­nen über das Betrieb­ssys­tem des Geräts und/oder die IT-Umge­bung des Nutzers.

Nutzer

Die diese Anwen­dung ver­wen­dende Per­son, die, soweit nicht anders bes­timmt, mit dem Betrof­fe­nen übere­in­stimmt.

Betroffener

Die natür­liche Per­son, auf die sich die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en beziehen.

Auftragsverarbeiter (oder Datenverarbeiter)

Natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, die per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im Auf­trag des Ver­ant­wortlichen ver­ar­beit­et, wie in dieser Daten­schutzerk­lärung beschrieben.

Verantwortlicher (oder Anbieter, teilweise auch Eigentümer)

Die natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mit­tel der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en sowie die hier­für ver­wen­de­ten Mit­tel entschei­det, ein­schließlich der Sicher­heits­maß­nah­men bezüglich des sich auf diese Anwen­dung beziehen­den Betriebs und der Nutzung. Soweit nichts anderes angegeben ist, ist der Ver­ant­wortliche die natür­liche oder juris­tis­che Per­son, über welche diese Anwen­dung ange­boten wird.

Diese Anwendung

Das Hard­ware- oder Soft­ware-Tool, mit dem die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en des Nutzers erhoben und ver­ar­beit­et wer­den.

Dienst

Der durch diese Anwen­dung ange­botene Dienst, wie in den entsprechen­den Nutzungs­be­din­gun­gen (falls vorhan­den) und auf dieser Seite/Anwendung beschrieben.

Europäische Union (oder EU)

Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich alle Ver­weise in diesem Doku­ment auf die Europäis­che Union auf alle derzeit­i­gen Mit­glied­staat­en der Europäis­chen Union und den Europäis­chen Wirtschaft­sraum (EWR).

Cookie

Kleine Datei, die auf das Gerät des Nutzers gespe­ichert wird.


Rechtlicher Hinweis

Diese Daten­schutzerk­lärung wurde auf der Grund­lage von Bes­tim­mungen ver­schieden­er Geset­zge­bun­gen ver­fasst, ein­schließlich Art. 13/14 der Verord­nung (EU) 2016/679 (Daten­schutz-Grund­verord­nung).

Diese Daten­schutzerk­lärung bezieht sich auss­chließlich auf diese Anwen­dung, sofern in diesem Doku­ment nicht anders angegeben.

Let­zte Aktu­al­isierung: 25 Mai 2018